Industriemeister Dauer – mit Geduld und Fleiß ans Ziel kommen

Bevor wir über die Industriemeister Dauer sprechen, gilt: Wie auch immer Sie in den Industriemeister einsteigen, er ist immer eine Bereicherung – sowohl beruflich als auch persönlich! Diese für Ihren Karriereweg bedeutende Entscheidungen werden Sie nicht bereuen.

Mit dieser Industriemeister Dauer sollten Sie rechnen

„Gut Ding will Weile haben“, sagt ein altes Sprichwort. Soll heißen: Selbstverständlich ist es notwendig, Zeit und Geduld mit einzuplanen, wenn es darum geht, die Weiterbildung zum Industriemeister zu bewerkstelligen.

Folgende Kurse gibt es:

  • Industriemeister Teilzeit:

    Dauer: meist 2 bis 3 Jahre, der Unterricht findet am Wochenende statt.

  • Industriemeister Vollzeit:

    Dauer: meist ca. 10 Monate mit den Unterrichtstagen Montag bis Freitag von ca. 8:45 bis 15:45 Uhr. Der Kurs ist aufgeteilt in ca. 3 Monate Basisqualifikation (mit anschließender Prüfung) und anschließend in ca. 7 Monate Handlungsspezifische Qualifikation (mit anschließender Prüfung).

  • Industriemeister Crashkurs:

    Dauer: innerhalb von ca. 4 Monaten mit den Unterrichtstagen Montag bis Freitag von ca. 8:00 bis 17:00 Uhr und ggf. auch länger – sowie am Wochenende. Er beinhaltet die Basisqualifikation und die Handlungsspezifische Qualifikation komplett (anschließend erfolgen beide Prüfungen).

Bild: alphaspirit, Fotolia.com

Industriemeister Dauer

Die genaue Dauer und die jeweiligen Zeiten der verschiedenen Lehrgänge in Ihrer Region können Sie direkt bei Ihrer IHK oder anderen anbietenden Instituten erfragen.

Welche Industriemeister Dauer passt zu mir?

Um herauszufinden, welche Lehrgangsdauer am ehesten zu Ihnen passt, sollten Sie mehrere Einflüsse beachten: So stellt sich die Frage, ob Sie sich den Vollzeit-Lehrgang oder den Crashkurs finanziell leisten können, da Sie während dieser Zeit nicht arbeiten können und kein Einkommen haben werden.

Alternativ stellt sich die Frage beim Teilzeitkurs: Haben Sie die Ausdauer, über mehrere Jahre hinweg jeweils an den Wochenenden die Schule zu besuchen?

Industriemeister Dauer in Eile: Wie schnell und gut sind Sie im Lernen – und können Sie beim Tempo eines Vollzeitkurses und Crashkurses mithalten? Das bedeutet, Sie müssten Ihr Hobby bei Vollzeit und Crashkurs ggf. zurückstellen und benötigen die Unterstützung Ihrer Familie sowie ein ruhiges Umfeld mit genügend Zeit zum Lernen.

Vorteile und Nachteile abwägen

Wägen Sie die Vor- und Nachteile und selbst ab, um zu sehen, was für sie am besten ist.

  • Vorteile Teilzeit:

    • Kurs kann berufsbegleitend besucht werden, es muss nicht gekündigt/freigestellt werden und das monatliche Gehalt ist gesichert.
    • Sie haben ausreichend Zeit zum Lernen unter der Woche.
  • Nachteile Teilzeit:

    • Der Kurs zieht sich in die Länge. Meist hat man den Industriemeisterbrief erst nach 2 bis 3 Jahren in der Tasche.
    • Am Wochenende ist Schule, somit muss Ausgehen, Feiern etc. nach hinten gestellt werden.
    • Durch die lange Laufzeit können Themen, die vor einem oder zwei Jahren „dran“ waren, in Vergessenheit geraten.
  • Vorteile Crashkurs:

    • Der Meisterbrief ist in sehr kurzer Zeit erreichbar.
    • Sie haben immer mit der Materie zu tun und bleiben immer nah am Lernstoff.
  • Nachteile Crashkurs:

    • Viel Lernstoff: Sie müssen viel Lernen, was entsprechend stressig ist.
    • Er kann schnell überfordern, somit kann nicht alles gelernt werden und Lücken entstehen.
    • Sie haben für ca. 4 Monate kein Verdienst, da unter der Woche Schule ist.
    • Sie lernen in nur innerhalb ca. 4 Monaten die Basisqualifikation und die Handlungsspezifische Qualifikation und haben dann beide Prüfungen.
  • Vorteile Vollzeit:

    • Sie profitieren vom schnelleren Erreichen des Industriemeisterbriefes gegenüber des Teilzeit-Lehrgangs.
    • Sie haben immer mit der Materie zu tun und bleiben immer nah am Lernstoff.
    • Sie haben erst den Basisqualifikation-Unterricht, auf den eine Prüfung folgt.
    • Danach folgt der Handlungsspezifische Qualifikation-Unterricht mit anschließender Prüfung.
  • Nachteile Vollzeit:

    • Sie haben kein Einkommen, da unter der Woche Schule ist.
    • Sie haben ein strafferes Programm gegenüber dem Teilzeitkurs.
    • Sie haben weniger Zeit zum Lernen. 8 Std Unterricht am Tag sind für viele genug.
    • Egal für welchen Kurs Sie sich entscheiden: Unsere Lernkarten unterstützen sie effektiv und effizient beim Lernen!

Ihr schneller Weg zu den Weiterbildung Industriemeister Lernkarten:

Codes, Hinweise und Anmerkungen, die Ihnen beim Finden durch die Suchmaschinen helfen:

Begleitend zur IHK Weiterbildung. 2018 2019. Daten DE 49 11 30. Ansprechpartner Fachrichtungen Ausbildung. Voraussetzungen z. B. Industriemeister Metall. Meister lernen. Grundlegende Informationen mit engem Kontakt zum Beruf bzw. zur Berufspraxis. Ort Straße 30 18.

Weitere suchmaschinenrelevante Hinweise:

Ihr professioneller Weg zum IHK Industriemeister. Ausbildung und Weiterbildung zu IHK Kursen. Lernkarten begleitend zu Ihrem Lehrgang bzw. Ihrer Weiterbildung über 2018 hinaus.

Zum Shop

LeichterLernen.org
Stefan Räuschel
Fleckenweg 4
96179 Rattelsdorf
Deutschland

Telefon: 09547 8737033
E-Mail: shop@leichterlernen.org