Die Prüfung der Industriemeister als echte Herausforderung

Möchten Sie sich beruflich auf der Karriereleiter weiter nach oben bewegen, ist die Prüfung der Industriemeister eine entscheidende Stufe. Hier müssen Sie Ihr erlerntes Wissen auf den Prüfstand stellen, was für die Teilnehmer in der Regel eine echte Herausforderung darstellt.

Doch wie setzt sich die Prüfung der Industriemeister zusammen?

Erster Teil ist die Basisqualifikation (BQ) die sich in der Regel aus fünf Unterrichtsfächern zusammensetzt. Diese sind gleichzeitig Prüfungsfächer:

  • Zusammenarbeit im Betrieb

  • Recht

  • Methoden der Information, Kommunikation und Planung

  • Betriebswirtschaftliches Handeln

  • Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten

Die Prüfung der Industriemeister

Zweiter Teil ist die Handlungsspezifische Qualifikation (HQ). Sie besteht aus sieben Unterrichtsfächern:

  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme

  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

  • Qualitätsmanagement

  • Personalführung und Personalentwicklung

  • Montagetechnik

  • Fertigungstechnik

  • Betriebstechnik

Das heißt, es gibt zwei schriftliche Prüfungen und eine mündliche Prüfung. Sie gliedern sich in die schriftlichen Prüfungsfächer „Organisation“ und „Technik“ sowie die mündliche Prüfung – „das Fachgespräch“. Letzteres ist eine Präsentation, die Sie vor dem Prüfungsausschuss halten müssen.

Die Prüfung der Industriemeister nicht auf die leichte Schulter nehmen

Unterschätzen Sie die Prüfung bzw. die Prüfungen nicht. Immer wieder berichten die Prüfungsteilnehmer/innen, dass es nicht einfach war. Auch die Durchfallquoten bestätigen das: So fallen immer wieder etwa 30 bis 50 Prozent der Teilnehmer/innen durch. Eine gute und ausführliche Vorbereitung ist daher unverzichtbar. Lesen Sie dazu auch unsere Information zur Industriemeister Durchfallquote.

Experten Tipp die Prüfung der IndustriemeisterVorsicht bei „Beschreiben Sie …“
oder „Erklären Sie …“

Als besonders tückisch erleben die Prüflinge immer wieder die „Beschreiben Sie …“, „Erklären Sie …“ oder „Erläutern Sie …“-Aufgaben in der Prüfung. Unterschätzen Sie hier die Gefahr, zu wenig zu schreiben, können Sie Ihr Punkte-Konto negativ belasten.

  • 1. Unsere Praxis-Tipps bei den Aufgaben-Formulierungen:

    • „Nennen Sie …“
    • „Zählen Sie auf …“

    Hier genügen in der Regel 1 bis 2 Wörter.

  • 2. Unsere Praxis-Tipps bei den Aufgaben-Formulierungen, bei denen Sie sich an den „W-Fragen“ (wieso, warum, wo, wer, wann):

    • „Beschreiben Sie …“
    • „Erklären Sie …“
    • „Formulieren Sie …“
    • „Stellen Sie dar …“
    • „Begründen Sie …“

    Auch hier genügen keine 2 bis 3 Wörter! Hier müssen Sie das gefragte Thema ausführlich beschreiben.

Darum fallen Schüler durch die Prüfung:

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum es Prüfungsteilnehmer/innen nicht schaffen. Sie sind eigentlich klar nachvollziehbar, doch listen wir sie hier noch einmal auf:

  • Die Prüfungsteilnehmer/innen haben zu wenig gelernt.
  • Es wurde zu wenig Fleiß an den Tag gelegt.
  • Es ist nicht konsequent gelernt worden.
  • Der Startpunkt zum Lernen wurde zu spät gewählt.
  • Die Selbsteinschätzung über das Lernpensum.

Ziehen Sie aus den Fehlern anderer die richtigen Schlüsse und starten Sie rechtzeitig mit dem Lernen. Auch Ihr Maß an Fleiß sollte nicht wanken, sondern gleichbleibend hoch sein. Die Lernkarten von LeichterLernen.org helfen Ihnen, effektiver und besser zu lernen – und Ihre Selbsteinschätzung bezüglich des Lernpensums immer wieder zu aktualisieren. Mit unseren Lernkarten erkennen Sie schnell Wissenslücken und können diese effektiv schließen.

Ihr schneller Weg zu den Weiterbildung Industriemeister Lernkarten:

LeichterLernen steht Ihnen zur Seite

Industriemeister Prüfung bestandenWir wollen, dass Sie in der Prüfung für den Industriemeister erfolgreich sind. Deshalb bieten wir Ihnen – zusätzlich zu unseren jährlich aktualisierten Lernkarten – weitere kostenlose Services. Das ist zum Beispiel die Bereitstellung der Übersicht über die Prüfungsfragen aus dem letzten Jahr, die Ihnen den perfekten Überblick über den Aufbau und die Struktur der Industriemeister-Prüfung gibt.

Das Ziel, dass Sie die Prüfung bestehen, ist klar. Gehen Sie Ihre Planung strategisch an – mit den Lernkarten von LeichterLernen.org sowie einer ordentlichen Portion viel Fleiß und Mut. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Erfolg!

Codes und Hinweise, die Ihnen beim Finden durch die Suchmaschinen in Punkto Industriemeister Weiterbildung helfen:

Lernkarten Versand erfolgt direkt. Ob Industriemeister Metall oder anderweitig: Unsere Lernkarten sind für viele Meisterprüfungen geeignet. Die Industriemeister Basisqualifikation – auch: Industriemeister BQ – anzeigen. Klausurtypische Aufgaben für alle sonstigen Basisqualifikationen sind inbegriffen.

Bild: Kara, Fotolia

Weiterentwicklung zum IHK Meister
Zum Shop

LeichterLernen.org
Stefan Räuschel
Fleckenweg 4
96179 Rattelsdorf
Deutschland

Telefon: 09547 8737033
E-Mail: shop@leichterlernen.org